Kontaktdaten der Abteilung Kegeln des TSV 1862 Radeburg

 Vorsitzender der Abteilung Kegeln

Thieme Klaus
Röderaue 1
01471 Radeburg

Tel.: 0172 9704815
E-Mail: klausthieme57(at)t-online.de

 Anschrift der Kegelbahn: TSV 1862 Radeburg Abteilung Kegeln

                                  Friedrich-Ludwg-Jahn-Allee 9

                                  01471 Radeburg

                                 Tel.: 035208 306561

                                 E-Mail: kegeln@-radeburg.de

Die Kegelbahn ist eine Bundesligataugliche sehr moderne Vier-Bahnen-Kegelsportanlage.

Es kegeln 19 Freizeitkegelklubs und 3 Wettkampfmannschaften auf der neuen Anlage. Einige Klubs können noch neue Kegler aufnehmen.

Es ist auch möglich neue Kegelklubs zu bilden. Es sind noch einige Termine frei. Interessierte Sportfreunde melden sich bei

Klaus Thieme Tel. 01729704815 oder bei Helmut Müller Tel. 035208 4392

Für die Wettkampfkegler ist der Mittwoch reserviert.

Training ist jeden Mittwoch von 15 Uhr bis 22 Uhr.

Kegelsportinteressierte sind jederzeit willkommen.

Besonders Jugendliche ab ca. 14 Jahre können an den Trainingstagen mal zum Schnupperkegeln vorbeischauen.

  In der Saison 2018/19 nehmen wieder 3 Mannschaften den Wettkampfbetrieb auf.

Es werden in allen Klassen 120 Kugeln ( 4 Bahnen je 30 Kugeln 15 Volle+15 Abräumen) nach dem neuen Punktesystem gespielt.

1. Männer

Steffen Dittrich ( Mannschaftsleiter), Maik Hinze, Hellmut Kaden,

Martin Lucke, Rene Merdon, Heinz Throne, Karsten Treffs.

Die Mannschaft kegelt als Aufsteiger aus der Kreisliga in der OKV Klasse Staffel 1 mit folgenden Mannschaften:                                     

VfB Hellerau-Klotzsche 1.

SSV Turbine Dresden 2.

SG Kleinröhrsdorf 1.

KSV Dresden-Leuben 1.

Tharanter KV 1.

KSV Heidenau 1.

SV Turbine Bautzen 1.

2. Männer

Lothar Laubner (Mannschaftsleiter), Gert Bienert, Dietmar Eilke, Roberto Eilke, Lutz Messerschmidt, Christian Thomas, Dieter Grütze, Martin Treffs.

Die Mannschaft kegelt in der 2. Kreisklasse mit folgenden Mannschaften: 

KSV Grün-Weiß Riesa 2.

SG Miltitz 1.         

SV Grün-Weiß Blattersleben 2.

TSV Blau-Weiß Gröditz 3.

TSV Blau-Weiß Gröditz 4.

TSV Fortschritt Riesa 2.

TuS Coswig 1920 1.

Senioren

Hans-Jürgen Mann (Mannschaftsleiter), Peter Görne, Reiner Wittke, Andreas Lochmann. Helmut Müller, Rolf Ulbricht.

Die Mannschaft kegelt in der Meisterliga der höchsten Spielklasse im OKV (Ostsächsicher Keglerverband) mit folgenden Mannschaften: 

                                                                            KSV Bautzen West

SC Hoyerswerda 1

SV Motor Sörnewitz 1.

SSV Turbine Dresden 1.

Königsbrücker  KV 1.

SV TuR Dresden Übigau 1.

KV Bautzen 1951 1.

SV Großdubrau 1.

SV Dresden Johannstadt 90 1.

 

 

 

Deutsche Meisterschaften

Vom 01. bis 03.Juni fanden in Markranstädt auf einer 10-Bahnanlage die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Kegeln statt. Durch den Gewinn des Landesmeistertitels qualifizierte sich erstmals eine Mannschaft der TSV 1862 Radeburg Senioren B (Ü60) für die Deutschen Meisterschaften. Pro Mannschaft starteten 4 Kegler.

Unsere Senioren kegelten am Freitag den 01.06.2018 gegen 12 Landesmeister und die 3 Erstplatzierten aus dem Vorjahr. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Deutschen Kegler Bundes und Vorstellung der Mannschaften begannen 11 Uhr die Wettkämpfe.

Es herrschte eine tolle Atmosphäre. Jeder gute Wurf wurde von den vielen Schlachtenbummlern, welche die Mannschaften begleiteten begeistert gefeiert. Während des Kegelns achteten die Schiedsrichter sehr auf die Einhaltung der Regeln, und verteilten wenn nötig auch die gelbe oder rote Karte. Unsere Starter hatten es trotz sehr guter Kegelergebnisse schwer gegen die, zum Teil mit Kreisauswahlmannschaften angetretenen Gegner aus den anderen Bundesländern. Nach 7 Durchgängen, wobei jeder Kegler 120 Kugeln über 4 Bahnen je 30 Kugeln (15 in die Vollen und 15 Abräumen) kegelte, fand    19.30 Uhr die feierliche Siegerehrung statt. Deutscher Meister wurden die Kegler von KKV Wittenberg mit 2335 Holz vor SV Kleeblatt Berlin mit 2302 Holz und

SKV Oberrhein mit 2280 Holz. Unsere Senioren belegten als Neuling einen beachtlichen

13. Platz mit 2150 Holz, wobei bis zum 10. Platz nur 8 Holz fehlten. Immerhin waren die Mannschaften von VHK Hannover, VBK Bielefeld und DJK Eppstein noch hinter uns platziert. Die Wettkämpfe fanden auf einem sehr hohen Niveau statt. Sechs Kegler überspielten die 600, wobei der Beste mit 633 Holz neuen Bahnrekord kegelte. Der Deutsche Meister erreichte einen Durchschnitt von fast 584 Holz. Die Kegler der TSV kegelten mit 2150 Holz, was einen Durchschnitt von 538 Holz entspricht, ihr Bestes jemals erzieltes Ergebnis.

Einzelergebnisse der Radeburger: Heinz Throne 534, Andreas Lochmann 490, Hans-Jürgen Mann 559, Hellmut Kaden 566. Zu erwähnen ist noch, dass Hellmut Kaden als Einziger der 64 Kegler 0 Fehlwürfe hatte.

Für unsere Senioren und die mitgereisten Fans wird das ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Bei der am 26. Und 27. Mai in Zwickau statt gefundenen Landeseinzelmeisterschaften der Senioren B hatte sich von der TSV 1862 Radeburg Hellmut Kaden qualifiziert. Im Vorkampf am Samstag belegte er mit 566 Holz den 4.Platz. Im Endkampf am Sonntag konnte er leider nicht an die gute Form anknüpfen und fiel mit 499 Holz auf den trotzdem noch beachtlichen 6. Platz zurück. 

HM

1. Männer

Die 1. Männer kegelt in der OKV Klasse Staffel 1 (8 Mannschaften). Ziel muß es sein als Aufsteiger in der OKV Klasse einen Mitttelplatz zu belegen.

Unter Mannschaftsleiter Steffen Dittrich steht mit Maik Hinze, Hellmut Kaden, Martin Lucke, Karsten Treffs,Rene Merdon und HeinzThrone ein schlagkräftiges Team bereit.

 

 

2. Männer

Die  2. Männer starten in der 1. Kreisklasse (8 Mannschaften).

Mannschaftsleiter ist Lothar Laubner, der mit den folgenden Keglern die neue Saison bestreitet: Gerd Bienert,

Lutz Messerschmidt, Christian Thomas, Martin Treffs, Dietmar Eilke, Rene Eilke und Dieter Grütze.

 

 

Senioren

Die Senioren kegeln in der Meisterliga (10 Mannschaften) der höchsten Spielklasse im OKV (Ostsächsicher Keglerverband).

Ziel muß sein nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Mit Mannschaftsleiter Hans-Jürgen Mann nehmen diese Aufgabe Peter Görne, Andreas Lochmann, Reiner Wittke, Helmut Müller, und Rolf Ulbricht in Angriff.